Acer campestre L. (Feld-Ahorn)
Startseite
Artenliste
Familie: Seifenbaumgewächse Sapindaceae, Unterfamilie Hippocastanoideae (Rosskastaniengewächse), vormals Aceraceae [Ahorngewächse]
Art: Acer campestre
Vorkommen Wälder, Hecken, Feldgehölze. An etwas wärmeren Standorten. Häufig. Kollin-montan, Strauch oder Baum, bis 20m
IV-V. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, selten in höheren Lagen der Mittelgebirge. Häufig als schnittfeste Heckenpflanze genutzt. Verbreitung
Typisch Blätter mit 3-5 stumpfen Lappen, Rand der Lappen etwas ausgrandet, meist kleiner als 10 cm, aufrechte Doldenrispen.
Beschreibung Gelbgrüne, etwa 7mm breite Blüten erscheinen kurz nach den Blättern. Spaltfrucht mit 2,5-3 cm langen, fast waagerecht stehenden Flügeln. Zweige gelegentlich mit Korkleisten. Blätter gegenständig.
Wissenswertes Der Feld-Ahorn erträgt Schnitt und eignet sich deshalb auch für Hecken. Drechsler schätzen sein schön gemasertes Holz. Die Blätter ließ man früher ähnlich wie Sauerkraut vergären und stellte so ein Speisemus her.
Verwechslung Französischer Ahorn (Acer monspessulanum) mit 3-lappigen, derben, meist nur bis zu 5 cm langen Blättern und V-förmigen Fruchtflügeln. Nur an Mittelrhein, Mosel und Main. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.