Acer negundo L. (Eschen-Ahorn, eschenblättriger Ahorn)
Startseite
Artenliste
Familie: Seifenbaumgewächse Sapindaceae, Unterfamilie Hippocastanoideae (Rosskastaniengewächse), vormals Aceraceae [Ahorngewächse]
Art: Acer negundo
Vorkommen 1688 aus Nordamerika eingeführt. Zierbaum in Gärten und Parks, gelegentlich in Auenwäldern und auf Ödflächen verwildert, an im Sommer warmen Standorten.
Verbreitung
Typisch Blätter unpaarig gefiedert mit 3-7 Blättchen, Spaltfrucht mit 2 Flügeln, stehen meist V-förmig.
Beschreibung Bäume entweder männlich (mit fadenförmigen Stielen) oder weiblich (in Trauben). Blüten erscheinen vor den Blättern.
Wissenswertes Die Blüten werden ausschließlich vom Wind bestäubt. Die männlichen Blüten liefern Bienen jedoch Pollen als Nahrung. Der Baum wurzelt sehr stark und eignet sich deshalb als Erosionsschutz. Neben der grünblättrigen Art gibt es Zuchtformen mit weiß, gelblich oder rosa gescheckten Blättern. Das Holz des Baumes ist brüchig und von geringer Qualität.
Verwechslung Gewöhnliche Esche (Fraxinus excelsior) mit 9-15 Blättchen. Frucht mit einseitigem Flügel. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).