Agrostemma githago L. (Korn-Rade)
Startseite
Artenliste
Familie: Nelkengewächse Caryophyllaceae
Art: Agrostemma githago, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Getreideäcker, vor allem in Wintergetreide, Sandrasen, Ödland. Heute durch Saatgutreinigung und Unkrautvernichtungsmittel selten, gelegentlich jedoch ausgesät. Kollin-montan(-subalpin), einjährig, 40-100cm, giftig
V-VII. Durch Saatgutreinigung im Getreidebau stark verdrängt, oft in Feldblumen-Mischungen. Kartierung nicht zuverlässig. Verbreitung
Typisch Blütenkrone 2,5-4 cm groß, Kronblätter mit 3-4 dunkleren Linien, Kelchzipfel viel länger als die Kronblätter.
Beschreibung Blüten einzeln am Ende der Zweige. Blätter schmallanzettlich bis lineal. Pflanze seidig behaart. Kapselfrucht mit schwarzen Samen.
Wissenswertes Die Kornrade war früher als Getreideunkraut gefürchtet. Die Samen konnten wegen ihrer Größe und Form nur schwer von den Getreidekörnern getrennt werden und so das Mehl vergiften. Sie enthalten stark giftige Saponine, die zu Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Krämpfen und Tod durch zentrale Atemlähmung führen. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.