Anthriscus sylvestris L. Hoffm. (Wiesen-Kerbel)
Startseite
Artenliste
Familie: Doldenblütler oder Doldengewächse Apiaceae, (Umbelliferae), Unterfamilie: (Apioideae)
Art: Anthriscus sylvestris
Bis 150cm. Nährstoffreiche Futter- und Streuobstwiesen. Kollin-subalpin
IV-VIII. Sehr häufig in allen Bundesländern und im gesamten Alpenraum, in stark gedüngten Wiesen bildprägend
Bestimmungsmerkmale: Auf Wiesen meist das erste im Jahr erscheinende Doldengewächs. Stängel gefurcht, scharfkantig, steifhaarig, ohne rote Flecken, unter den Knoten nicht verdickt. Hüllchenblätter 4-8, breit lanzettlich, bewimpert, in eine Spitze ausgezogen.
Weitere Charakterisierung: Blüten 4 mm gross, in Dolden mit 8-16 Döldchen, Hülle fehlend. Blätter dunkelgrün, glänzend, 2-3fach gefiedert.
Wissenswertes: Auf stark mit Jauche gedüngten Wiesen prägt der Wiesen-Kerbel zusammen mit dem Scharfen Hahnenfuß das Erscheinungsbild im Frühjahr. In Verbindung mit Sonnenlicht kann der Saft zu sonnenbrandähnlichen Hautreaktionen und Blasen führen. Verursacht durch Bergapten und Xanthotoxin => Verursachen phototoxische Reaktionen mit der Haut (Rötungen, Juckreiz, Blasen).