Arenaria serpyllifolia L. (Quendelblättriges Sandkraut)
Startseite
Artenliste
Familie: Nelkengewächse Caryophyllaceae
Art: Arenaria serpyllifolia, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Wege, lückige Sand rasen, Trockenrasen, betretene Felsen, Mauerkronen, Dämme. Pionier aufoffenen, lockeren, nährstoffarmen Böden. Wärmezeiger, Sandzeiger. Verbreitet bis in mittlere Gebirgslagen. Kollin-montan(-subalpin), 1jährig, 3-30cm
V-IX. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet, weltweit verbreitet. Verbreitung. Unterarten
Typisch Graugrüne, gegenständig beblätterte Pflanze, Kelchblätter länger als die Kronblätter. Blüten lang gestielt, 5-7mm groß
Beschreibung Gabelig verzweigter Blütenstand mit wenigen Blüten. Blätter eiförmig, zugespitzt, 2-6 mm lang, am Rand bewimpert, untere Blätter gestielt, obere sitzend.
Vorkommen Wege, lückige Sand rasen, Trockenrasen, betretene Felsen, Mauerkronen, Dämme. Pionier aufoffenen, lockeren, nährstoffarmen Böden. Wärmezeiger, Sandzeiger. Verbreitet bis in mittlere Gebirgslagen.
Wissenswertes: Von den rund 200 Sandkraut-Arten wachsen viele im Hochgebirge. Die am höchsten vorkommende Blütenpflanze der Welt ist das moosförmige Sandkraut (Arenaria musciformis); Mount Everest auf über 6200 m. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.