Artemisia vulgaris L. (Gewöhnlicher Beifuß)
Startseite
Artenliste
Familie: Korbblütler (Korbblüten-, Asterngewächse) Asteraceae (Compositae), Unterfamilie: Asteroideae
Art: Artemisia vulgaris
Vorkommen Wege, Schuttplätze, Ödland, Ufer, Auen. Auf etwas feuchten Böden. Verbreitet. Staude, 60-250cm
VII-X. Häufig in allen Bundesländern und in der gesamten Alpenregion. Verbreitung
Typisch Dichte Rispe mit vielen kleinen, meist aufrechten Blütenkörbchen, diese länger als breit. Blätter oben grün, unten weißfilzig.
Beschreibung Körbchen 3-4 mm lang, nur gelbliche oder bräunliche Röhrenblüten, Hülle weißfilzig. Blätter fiederspaltig mit gezähnten Abschnitten. Geruch beim Zerreiben schwach. Stängel kantig, oft rötlich oder bräunlich.
Wissenswertes Die Blüten werden vom Wind bestäubt. Ihre Pollen gehören zu den wichtigsten Heuschnupfenauslösern. Sie werden besonders morgens zwischen 6 und 11 Uhr freigesetzt. Als Gewürz ist die Pfianze beliebt zu Wild und Gans. Die Volksmedizin empfiehlt sie bei Magenbeschwerden. Früher verwendete man sie fast nur in der Frauenheilkunde. Der Name Artemisia leitet sich von Artemis ab, der griechischen Jagdgöttin und Beschützerin der Frauen. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).