Asperula cynanchica L. (Hügel-Meister)
Startseite
Artenliste
Familie: Rötegewächse Rubiaceae
Art: Asperula cynanchica
Vorkommen Magerrasen, sonnige Hänge, Böschungen, Dünen, Waldränder. Auf warmen, sonnigen, trockenen, meist kalkreichen, lockeren Böden. Zerstreut in den Kalkgebieten. Kollin-montan(-subalpin), Staude bis 30cm
VI-IX. Gesamte Alpenregion, in D vom Alpenvorland bis zur Eifel und zum Harzvorland, nicht in Silikat-Mittelgebirgen. Verbreitung
Typisch Blätter bis 4 cm lang, nur 1-2 mm breit, spitz, die unteren in Quirlen zu 4. Obere Blätter gegenständig.
Beschreibung Wenigblütige Scheindolde mit 3-7 mm langen, hellrosa, helllila oder weiße Blüten mit 4 ausgebreiteten Kronzipfeln. Stängel aufsteigend, 4-kantig. Blätter kurz behaart oder kahl.
Wissenswertes: Die Kräuterbücher des 16. Jh. kennen die Art als Heilpflanze gegen "Halsbräune" (Rachendiphtherie). Der Name „Meier" hängt wohl mit „Miere" zusammen, die Vogelmiere trug früher beide Namen. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.