Bryonia cretica ssp. dioica (Jacq.) Tutin (Rotfrüchtige Zaunrübe) Syn.: Bryonia dioica
Startseite
Artenliste
Familie: Kürbisgewächse Cucurbitaceae
Art: Bryonia dioica
Vorkommen Hecken, Zäune, Schuttplätze, Wege. Auf nährstoffreichen, lockeren Lehmböden an wärmeren Standorten. Ziemlich häufig, vor allem im Südwesten und Westen. Kollin(-montan), rankend, 2-4m, Staude, giftig
V-VII. Süd- und SW-Alpen, in D v.a. westl. Weinbaugebiete, Fluss- und Stromtäler, fehlt in Mittelgebirgen und im Alpenvorland. Verbreitung
Typisch Mit Ranken kletternde, unverholzte Pflanze, mit roten Früchten.
Beschreibung Männliche (bis 1,8cm groß) und weibliche Blüten auf verschiedenen Pflanzen. Stängel borstig behaart, wechselständig, handförmig 5-zipfelig gelappt oder stumpf gezähnt.
Wissenswertes Aus den oft seltsam geformten Wurzeln schnitzte man früher menschenähnliche Figuren und verkaufte sie anstelle von Alraunenwurzeln aus dem Mittelmeerraum als Glücksbringer und Zauberfetische. Sie sollten Hexen vertreiben und Unheil abwenden. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.