Buddleja davidii Franch. (Gewöhnlicher Sommerflieder, Schmetterlingsflieder)
Startseite
Artenliste
Familie: Braunwurzgewächse Scrophulariaceae
Art: Buddleja davidii
Vorkommen Zierstrauch aus China. Neubürger auf Ödflächen in Städten, an Bahndämmen, Straßenrändern, Flussschotter. Benötigt zur Keimung offenen Boden. Ziemlich häufig. Strauch, 100-200cm, schwach giftig
VII-IX. stammt aus China und Tibet und wurde in Europa als Zierpflanze eingeführt. Verbreitung
Typisch Bis über 30 cm lange, dichte, vielblütige Rispen, Blätter unterseits graufilzig.
Beschreibung Zylindrische Blütenrispe. Blüten etwa 1cm lang, violett, purpurfarben oder weiß, duften nach Honig, Krone mit dünner Röhre und 4-zipfeligem, flach ausgebreitetem Saum. Blätter lanzettlich, 10-25cm lang, gegenständig, Rand gesägt.
Wissenswertes Die nektarreichen Blüten locken besonders Schmetterlinge an. Deren Artenreichtum wird dadurch jedoch nicht gefördert, da dieser in erster Linie von den Futterpflanzen der Raupen abhängt. Ein Strauch kann pro Jahr mehrere Millionen Samen bilden. In kalten Wintern friert das Gehölz oft weit zurück, treibt aber wieder neu aus.
Verwechslung Gewöhnlicher Flieder (Syringa vulgaris), blüht früher, Blätter ei- bis herzförmig. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).