Bunias orientalis L. (Orientalisches Zackenschötchen)
Startseite
Artenliste
Familie: Kreuzblütler, Kreuzblütengewächse, Brassicaceae (Cruciferae)
Art: Bunias orientalis
2- bis mehrjährig, bis 120cm. Oft steinige Standorte. Schuttplätze, Böschungen, Bahngelände. Kollin-montan
V-VIII. Zerstreut im gesamten Bundes- und Alpengebiet, v.a. an Straßenrändern in Ausbreitung begriffen. Verbreitung
Bestimmungsmerkmale: Schief eiförmige, 5-10 mm lange Früchte mit unregelmäßigen Höckern.
Weitere Charakterisierung: Umfangreicher, rispenartiger Blütenstand. Stängel aufrecht. Untere Blätter lanzettlich, bis 40 cm lang, fiederspaltig mit großem Endabschnitt; obere Blätter ungeteilt. Kronblätter gelb, gerundet, 0,6-1 cm gross.
Wissenswertes:Die Pflanze stammt aus Südosteuropa. Bei uns breitet sie sich besonders seit dem 19.Jh. aus. Die ersten Fundorte lagen oft in der Nähe von Exerzierplätzen. Botaniker glauben deshalb, dass die Samen von Truppen mit Pferdefutter eingeschleppt wurden.