Campanula persicifolia L. (Pfirsichblättrige Glockenblume)
Startseite
Artenliste
Familie: Glockenblumengewächse Campanulaceae
Art: Campanula persicifolia
Vorkommen lichte Wälder, Wald- und Gebüschränder, Hecken, Raine. Auf mäßig trockenen Böden an im Sommer warmen Standorten. Ziemlich häufig in den Kalk- und Lehmgebieten. Kollin-montan(-subalpin), Staude, 30-80cm.

V-VIII. Sehr selten bis fehlend in großen Teilen der Norddeutschen Tiefebene, sonst überall und im gesamten Alpenraum zerstreut. Verbreitung
Typisch Weit glockige, hellblaue, 2,5-4 cm lange Blüten, Traube meist mit 3-8 aufrechten Blüten, Stängelblätter höchstens 1 cm breit.
Beschreibung Pflanze meist kahl. Stängel aufrecht, meist unverzweigt. Grundständige Blätter schmal-oval, gestielt, Stängelblätter sitzend, lineal-lanzettlich.
Wissenswertes: Die aufrechten Kapselfrüchte öffnen sich zur Reife im oberen Drittel mit 3 Porenklappen. Bei Nässe schließen sie sich wieder. Wird der elastische Stängel durch Wind oder Tiere gebogen, schnellt er zurück. Dabei streut ein Teil der leichten Samen aus den Kapseln und wird durch den Wind noch etwas weiter getragen. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.