Cedrus deodara (Roxb. ex D.Don) G.Don [Himalaya-Zeder]
Startseite
Artenliste
Familie: Kieferngewächse Pinaceae Art: Cedrus deodara
Verbreitung: Heimisch vom westlichen Nepal bis ins östliche Afghanistan, Foto: Arboretum Grafenberg 17.10.2017
Wissenswertes: Die biegsamen Nadeln sind mit 4-5 cm die längsten der Zedernarten. An Langtrieben erscheinen die Nadeln einzeln (a), an Kurztrieben in Büscheln (b). Die Nadelspitzen sind
durchsichtig => Bestimmungsmerkmal (c).
Die Himalaja-Zeder (Cedrus deodara) hat längere, dunkelgrüne Nadeln, die in Büscheln zu etwa 30 stehen. Sowohl ihre männlichen Blüten als auch die reifen Zapfen sind mit Längen von bis zu 12 cm etwas größer als bei der Atlas-Zeder. Die Wuchsform ist kegelförmig, allerdings mit einem deutlichen, meist überhängenden Gipfeltrieb und insgesamt meist hängenden Triebspitzen. In Mitteleuropa ein eher seltener Parkbaum. (Quelle: Kosmos "Die neue Kosmos-Baumführer " 2006).