Chrysosplenium alternifolium L. (Wechselblättriges Milzkraut)
Startseite
Artenliste
Familie: Steinbrechgewächse Saxifragaceae
Art: Chrysosplenium alternifolium
Vorkommen Auen- und Schluchtwälder. Auf feuchten bis nassen Böden. Ziemlich häufig. Kollin-subalpin(-alpin), Stuade, 15-20cm
IV-VI. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Typisch 8-20 kleine Blüten (etwa 4mm groß) sind von gelbgrünen bis goldgelben Blättern umgeben. Frucht offen mit braunen Samen.
Beschreibung Blüten nur mit 4 Kelchblättern, ohne Krone. Pflanze zart. Stängel 3-kantig, unter dem Blütenstand mit 1-3 wechselständigen, lang borstig behaarten, Blättern. Stängelblätter nierenförmig, tief gekerbt.
Wissenswertes: Die Früchte öffnen sich zu flachen Schalen. Fallen Regentropfen hinein, spritzen die Samen heraus. Wegen der milzähnlichen Blattform verwendeten Heilkundige im Mittelalter die Pflanze gegen Milzkrankheiten. Sie enthält jedoch keine entsprechenden Wirkstoffe.
Verwechslung Gegenblättriges Milzkraut (Chrysosplenium oppositifolium), Stängelblätter gegenständig. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.