Chrysosplenium oppositifolium L. (Gegenblättriges Milzkraut)
Startseite
Artenliste
Familie: Steinbrechgewächse Saxifragaceae
Art: Chrysosplenium oppositifolium
Vorkommen Bachufer, überrieselte Felsen, Quellen. Auf kühlen, nassen, meist kalkarmen Böden an schattigen, luftfeuchten Standorten. Zerstreut in den Silikatgebieten, sonst selten. (Kollin-)montan(-subalpin), Staude, 5-20cm
IV-VII. Bevorzugt maritimes Klima. In D v.a. Silikat-Mittelgebirge und westl. Tiefland, in den Alpen sehr selten. Verbreitung
Typisch 4-10 kleine, gelbliche, ~ 3mm große Blüten sind von meist schwach gelblichen Blättern umgeben. Stängelblätter gegenständig!
Beschreibung Blüte nur mit 4 Kelchblättern, ohne Krone. Pflanze ohne Ausläufer. Stängel 4-kantig. Blätter rundlich, am Rand wellig gezähnt, oberseits schwach borstig.
Wissenswertes Die Pflanzen haben keinen Wurzelstock, mit dem sie im Boden überwintern können. Sie überstehen die kalte Jahreszeit am besten an Quellen, deren Wasser nicht zufriert.
Verwechslung Wechselblättriges Milzkraut (Chrysosplenium alternifolium), 1-3 wechselständige Blätter am Stängel. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).