Circaea lutetiana L. (Gewöhnliches bzw. Großes Hexenkraut)
Startseite
Artenliste
Familie: Nachtkerzengewächse Onagraceae; (Unterfamilie: Onagroideae)
Art: Circaea lutetiana
Vorkommen Wälder, Waldwege, Gebüsche, meist im Halbschatten. Zeigt nährstoff- und basenreichen, feuchten Boden an. Verbreitet. Wächst meist in lockeren Gruppen. Kollin-montan, Staude, 20-70cm
VI-VIII. Im gesamten Bundes- und Alpengebiet verbreitet. Ziemlich häufig, an Waldwegen oft bestandsbildend. Verbreitung
Typisch Einfache oder etwas verzweigte, blattlose Traube überragt die gegenständigen Blätter. Frucht mit hakigen Borsten
Beschreibung Pflanze behaart. Blüten weiß bis hell rosa, 4-7 mm groß. 2 tief zweiteilige Kronblätter. Blätter breit lanzettlich oder eiförmig.
Wissenswertes Der deutsche und der wissenschaftliche Gattungsname beziehen sich beide auf Circe (Kirke) , eine Zauberin (Hexe) in der griechischen Mythologie. Die Früchte der Pflanze bleiben mit ihren Häkchen an Tieren und Menschen hängen. Möglicherweise führte das etwas unheimliche, unbemerkte Anhängen der Früchte zur Namensgebung.
Verwechslung Alpen-Hexenkraut (Circaea alpina) mit kleineren Blüten, Blätter herzförmig (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.