Cirsium arvense (L.) Scop. [Acker-Kratzdistel]
Startseite
Artenliste
Familie: Korbblütler (Korbblütengewächse, Asterngewächse) Asteraceae (Compositae)
Art: Cirsium arvense, JKI-Pflanzenportrait
Vorkommen Unkrautbestände, Äcker, Wege, Schuttplätze, Waldschläge, Ödflächen. Auf offenen, nährstoffreichen, meist tiefgründigen Böden. Verbreitet. Erträgt Salz. Kollin-montan(-subalpin), Staude, 60-120cm.
VII-IX. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Typisch Blätter stachelig, Stängel jedoch nicht, meist viele nur 0,5-1 cm breite Körbchen. Hülle oft sehr lang. Körbchen locker angeordnet.
Beschreibung Körbchen mit lila oder bläulich rosa Röhrenblüten. Frucht mit fedrigen Haaren. Blätter ungeteilt, buchtig gezähnt oder tief fiederspaltig, oben kahl, unten kahl bis weißfilzig. Stängel unten kahl.
Wissenswertes Die Acker-Kratzdistel ist sehr vermehrungsfreudig: Ihre Früchte reifen bereits nach etwa 4 Wochen. Aus waagerechten Wurzeln oder Wurzelstücken, wie sie durch Bodenbearbeitung entstehen, treiben neue Pflanzen aus. Sie gehört in der Landwirtschaft zu den problematischen Unkräutern. Man forscht schon länger, sie außer mit Herbiziden auf biologische Weise mit einem nur auf ihr wachsenden Rostpilz (Puccinia punctiformis) zu bekämpfen. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.