Cirsium vulgare (Savi.) Ten. [Gewöhnliche/Lanzett-Kratzdistel]
Startseite
Artenliste
Familie: Korbblütler (Korbblütengewächse, Asterngewächse) Asteraceae (Compositae)
Art: Cirsium vulgare
Vorkommen Unkrautbestände an Wegen, Schuttplätzen, Ufern, Waldschlägen. Auf nährstoffreichen Böden an hellen Standorten. Zeigt Nitratreichtum an. Häufig. Kollin-montan(-subalpin), 2jährig, 60-120cm

VI-IX. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Typisch Körbchen 3-5 cm lang, Blattoberseite stachelig-steifhaarig, Rand gelbstachelig. Blattabschnitte zeigen oft nach oben und unten.
Beschreibung Körbchen mit hellpurpurnen bis rosa Röhrenblüten. Frucht mit fedrigen Haaren. Blätter steif, fiederspaltig, Abschnitte laufen in einen kräftigen, gelben Dorn aus, unterseits spinnwebartig bis weißfilzig. Bildet im 1. Jahr eine sehr regelmäßige und auffällige Blattrosette. Stängel mit wolligen Haaren und Stacheln.
Wissenswertes Die Blüten locken Käfer, Hummeln und Fliegen an. Die Gewöhnliche Kratzdistel gehört zu den Futterpflanzen der Raupen des Distelfalters Vanessa cardui. Sie sitzen in einem zusammengesponnenen Blatt oder einem Gespinst zwischen Stiel und Blattansatz. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.