Colchicum autumnale L. (Herbst-Zeitlose)
Startseite
Artenliste
Familie: Zeitlosengewächse Colchicaceae
Art: Colchicum autumnale
Vorkommen Feuchte Mager- Obst und Riedwiesen. verbreitet, im nördlichen Tiefland selten. Kollin-montan-subalpin, Staude, bis 40cm, giftig
VIII-XI. Gesamte Alpenregion, in D ziemlich häufig vom Süden bis zum Weserbergland und Harz, weiter nördlich sehr selten. Verbreitung
Typisch Lange, dünne, helle Blütenröhre, die direkt aus dem Boden kommt, blüht ohne Blätter. Blütenzipfel 4-8cm lang.
Beschreibung Lila, rosa oder weißliche Blüten treiben direkt aus der braunhäutigen Knolle, Fruchtknoten bleibt tief in der Erde. überirdischer Blütenteil 5-20 cm lang. Grüner Spross mit Blättern erst im Frühjahr. Blätter breit lanzettlich, 8-25 cm lang, an fruchtenden Pflanzen meist zu 3-4. Grüne Kapselfrüchte.
Wissenswertes Enthält das hochgiftige Alkaloid Colchicin, das zu Krämpfen, Lähmung und Tod führt. Genau dosiert war die Pflanze jedoch lange Zeit das Standardmittel bei akuter Gicht. Heute gibt es ungefährlichere Medikamente. Colchicin greift außerdem in die Verteilung des Erbgutes bei Pflanzenzellen ein und eignet sich damit zur Züchtung von neuen Pflanzensorten.
Verwechslung Bär-Lauch (Allium ursinum), meist 2 Blätter pro Pflanze, starker Lauchgeruch. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).