Colutea arborescens L. (Gewöhnlicher Blasenstrauch)
Startseite
Artenliste
Familie: Hülsenfrüchtler (Leguminosen) Fabaceae (Leguminosae), Unterfamilie: Faboideae (Schmetterlingsblütler)
Art: Colutea arborescens
Vorkommen Sonnige Gebüsche, Hecken, Waldränder, Straßen- und Autobahnränder, Bahndämme. Auf warmen, im Sommer trockenen, meist kalkhaltigen Böden. An wenigen Stellen natürlich vorkommend, häufig gepflanzt und verwildert. Hauptverbreitung in Südeuropa. Strauch, 2,5-5m, giftig
V-VII. Herkunft Südeuropa. Zerstreut in Alpentälern, in D milde Weinbau- und Flusslandschaften. Verbreitung
Typisch Reife Hülsenfrüchte bis 8cm lang, mit bauchig aufgeblasener, pergamentartiger Wand. Fahne mit braunroten Strichen.
Beschreibung Lang gestielte, aufrechte Trauben mit 2-8 gelben, 1,5-2,5 cm langen Schmetterlingsblüten. Blätter unpaarig gefiedert mit 7-13, meist breit-ovalen, 1-3 cm langen Fiedern.
Wissenswertes Die Früchte springen im Gegensatz zu den Hülsenfrüchten der meisten anderen Schmetterlingsblütengewächse nicht auf, sondern werden als Ganzes vom Wind fortgeweht. Früher verwendete man die Blätter als Abführmittel. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).