Digitalis lutea L. (Gelber Fingerhut)
Startseite
Artenliste
Familie: Wegerichgewächse Plantaginaceae
Art: Digitalis lutea
Bis 100cm. Kalkhaltige bis neutrale Böden. Buschige Hänge, Waldlichtungen. Kollin-montan-subalpin
VI-VIII. Westl. Teil der Alpen ab Salzburg-Osttirol, in D selten: Linksrheinisches Gebirgsland, Schwäb. Alb, Südschwarzwald. Verbreitung
Artbeschreibung: 50–100 cm hoch, unverzweigt. Stängel kahl. Blätter wechselständig, lanzettlich, fein gezähnt, am Rande fein bewimpert, untere in einen kurzen Stiel verschmälert, obere sitzend, 2–3 cm breit und bis 14 cm lang. Blüten in einer langen, einseitswendigen Traube. Krone eng glockenförmig-zweilippig, 2–2,5 cm lang, am Grunde verengt, hellgelb, aussen fein drüsig, innen bärtig. Krone, Kelch und Fruchtkapsel fein drüsenhaarig, diese sich mit 2 Klappen öffnend.(Quelle: "info flora" Schweiz)