Echium vulgare L. (Gewöhnlicher Natternkopf)
Startseite
Artenliste
Familie: Raublattgewächse Boraginaceae
Art: Echium vulgare
2- bis mehrjährig, bis 80cm. Trocken-steiniges Ödland, Steinbrüche, Bahnschotter. Kollin-montan(-subalpin)
V-X. Zerstreut bis häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Bestimmungsmerkmale: Trichterförmige Blüten in anfangs eingerollten Gruppen, Pflanze borstig behaart.
Weitere Charakterisierung: Kegeliger, bis 50 cm langer, beblätterter Blütenstand, Blüten 1,5-2 cm lang, in der Knospe rot, dann rosa, ganz geöffnet blau. Staubblätter ragen aus der Blüte heraus. Stängel aufrecht. Blätter wechselständig, lanzettlich.
Wissenswertes: Die Blüten erinnern etwas an einen Schlangenkopf. Ihre Farbänderung hängt wie beim Lungenkraut mit dem Säuregehalt zusammen. An den Borstenhaaren kann Wasser kondensieren. Außerdem bilden sie einen mechanischen Fraßschutz. Die Pflanze enthält Pyrrolizidinalkaloide, die die Leber schädigen und Krebs auslösen können.