Erica tetralix L. (Glocken-Heide)
Startseite
Artenliste
Familie: Heidekrautgewächse Ericaceae
Art: Erica tetralix
Vorkommen Moorige Heiden. Auf nassen, nährstoffarmen, sauren Sandböden. Selten. Erreicht im Westen Deutschlands die Ostgrenze des natürlichen Verbreitungsgebietes, jedoch öfters eingeschleppt und auch eingebürgert. Kollin-montan, Strauch, bis 50cm
VI-IX. Nordwestdeutsche Tiefebene, Sachsen, in den Alpen sehr selten. Charakterart atlantisch-ozeanisch geprägter Feuchtheiden. Verbreitung
Typisch Nadelförmige, steifhaarig bewimperte Blätter, Blüten ei- bis krugförmig.
Beschreibung Kopfiger Blütenstnad, Blüten um 7 mm lang, mit 4 sehr kurzen Zipfeln. Zwergstrauch mit z. T. aufrechten Zweigen und immergrünen, 4-7 mm langen, stumpfen Blättern, zu 3-4 im Quirl.
Wissenswertes Die Glocken-Heide wächst im Gegensatz zum Heidekraut, das im Volksmund oft ebenfalls „Erika" genannt wird, nur einzeln oder höchstens in lockeren Gruppen. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.