Erophila verna (L.) DC. (Frühlings-Hungerblümchen) Syn. Draba verna
Startseite
Artenliste
Familie: Kreuzblütler, Kreuzblütengewächse, Brassicaceae (Cruciferae)
Art: Draba verna
1jährig, bis 20cm. Steinig-sandige Wegränder, Sandrasen, Mauern, Kies auf Flachdächern. Kollin-montan(-subalpin)
II-V. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Unauffälliges Pflänzchen, das sehr früh im Jahr blüht und dann verschwindet
Bestimmungsmerkmale: Zieriche Pflanze mit Grundrosette und blattlosen, unverzweigten Stängeln.
Weitere Charakterisierung: Blüten mit etwa 2- 5 mm langen in etwa bis zur Mitte zweiteiligen Kronblättern in anfangs dichten, später lockeren Trauben. Früchte oval, kahl abgeflacht. Blätter ganzrandig oder etwas gezähnt.
Wissenswertes: Der Name bezieht sich auf die meist nährstoffarmen Standorte, auf denen sich Ackerkulturen nur schlecht entwickeln {„Hungerböden"). Meist keimen die Samen erst im Winter. Die Blätter verwelken, bevor die Früchte reif sind. Deren Blattgrün reicht jedoch aus, um mittels Photosynthese genügend Kohlenhydrate für die Samenentwicklung zu bilden.