Euphorbia exigua L. (Kleine Wolfsmilch)
Startseite
Artenliste
Familie: Wolfsmilchgewächse Euphorbiaceae
Art: Euphorbia exigua, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Äcker, Schuttplätze, Gärten, Wege, frisch aufgeschüttete Ödflächen. Auf warmen, mäßig trockenen, meist kalkhaltigen Böden. Zerstreut, vor allem in den Kalkgebieten. Kollin-montan, 1jährig, bis 20cm, giftig
V-X. Ursprünglich mediterran. In den Alpen zerstreut, in D vom Süden bis zum Weserbergland, auch Brandenburg. Verbreitung
Typisch Pflanze stark verzweigt, Hochblätter schmal lanzettlich, grün, Drüsen sichelförmig. Scheinblüte mit 4 sichelförmigen Drüsen, diese mit 2 fadenförmigen Anhängseln.
Beschreibung Mehrere 3- 5-strahlige Scheindolden, diese mehrmals gabelig verzweigt. Blätter 0,5-3 cm lang, 1-3 mm breit, spitz. Hochblätter ähneln den anderen Blättern. Pflanze mit weißem Milchsaft. Kapselfrucht glatt, ohne Warzen.
Wissenswertes Der Milchsaft fließt bereits bei leichten Verletzungen aus der Pflanze. Er steht unter Druck und befindet sich in ungegliederten, durchgehenden Röhren. Er dient der Pflanze sowohl als Wundverschluss wie auch als Fraßschutz. Neben den giftigen Diterpenen enthält er Harze, Kautschuk, Fett, Eiweiß, Stärke und andere Substanzen. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.