Euphorbia verrucosa L. (Warzen-Wolfsmilch)
Startseite
Artenliste
Familie: Wolfsmilchgewächse Euphorbiaceae
Art: Euphorbia verrucosa
Vorkommen Magerwiesen und Magerweiden, Böschungen. Auf eher trockenen, tiefgründigen Böden an etwas wärmeren Standorten. Zeigt Kalk an. Zerstreut, vor allem im Süden. Kollin-montan, Staude, 30-50cm, giftig


V-VI. In den Alpen zerstreut, in D Täler der Alpenflüsse, Hochrhein, Jura- und Keupergebiete Süddeutschlands, Grabfeld. Verbreitung
Typisch Blütenstand meist 5-strahlig, mit gelben oder orangen breit ovalen oder verkehrt eiförmigen Hochblättern. Vier oval Drüsen, Frucht warzig.
Beschreibung Meist mehrere, unverzweigte Stängel. Blätter länglich-oval, vorn fein gezähnt. Pflanze mit wei├čem Milchsaft. Blätter 2-5cm lang.
Wissenswertes: Die Scheinblüten der Wolfsmilch-Arten wirken wie eine gewöhnliche Blüte. Sie setzen sich jedoch aus stark vereinfachten Einzelblüten zusammen. Zwischen den
Hochblättern sitzen 1 weibliche und mehrere männliche Blüten sowie meist 4 Drüsen. Die Drüsen produzieren nach Honig duftenden Nektar, der Insekten, besonders Bienen und Ameisen, anlockt. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.