Galeopsis segetum Neck. (Saat-, gelber Hohlzahn)
Startseite
Artenliste
Familie: Lippenblütler (Lippenblütengewächse) Lamiaceae (Labiatae)
Art: Galeopsis segetum, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Steinschuttflächen, Felsbänder, Waldränder, steinige Äcker, Brachäcker, Bahnschotter. Auf kalkarmen, maß1g sauren lockeren, steinigen Böden in warmeren Gegenden mit milden Wintern. Zerstreut, vor allem im Westen. Wächst meist in Gruppen. Kollin-montan(-subalpin), 1jährig, 10-45cm.
VII-X. SW-Alpen, auch in D westl. Gebiete: Südschwarzwald, Rheinland-Pfalz, NRW und Niedersachsen. Verbreitung
Typisch Meist gefleckte Unterlippe mit 2 hohlen Zähnen, Kelch und Blattunterseite dicht samtig behaart. Blüte 2,5-3m5cm lang.
Beschreibung Hellgelbe bis weißliche Blüten zu je 6- 12 in den oberen Blattachseln. Stängel flaumig behaart, 4-kant1g. Blatter 1-4 cm lang, gekreuzt gegenstand1g: gestielt, mit groben Zähnen.
Wissenswertes Die Pflanze enthält Gerbstoffe, Kieselsäure, Iridoide und etwas ätherisches Öl. Als Tee kann sie bei leichtem Husten und Bronchitis helfen. Wie andere Pflanzen mit einem hohen Gehalt an Kieselsäure galt sie im 19.jh. als Mittel gegen Schwindsucht (Lungentuberkulose) und war vor allem in entsprechenden Teemischungen enthalten. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.