Gentiana asclepiadea L. (Schwalbenwurz-Enzian)
Startseite
Artenliste
Familie: Enziangewächse Gentianaceae
Art: Gentiana asclepiadea
Vorkommen Moorwiesen, Waldränder und Bergmischwälder im Alpenvorland und den Alpen. Auf frischen bis feuchten, meist kalkreichen, modrig-torfigen Böden. Ziemlich selten. (Kollin-)montan-subalpin, Staude, 30-80cm
VIII-X. Außerhalb der Alpen zerstreut im Voralpenland und sehr vereinzelt auf Mittelgebirgen. Verbreitung Foto: Georgien
Typisch 3-5 cm lange, eng glockenförmige Blüten zu 1-3 in den Blattachseln. Blüten innen m it hellen Längsstreifen.
Beschreibung Blüten dunkelblau. Stängel aufrecht, schlank, an schattigen Standorten überhängend bis liegend. Blätter gegenständig, eilanzettlich, lang zugespitzt, bis 8 cm lang, meist mit 5 Nerven.
Wissenswertes Bei Pflanzen an hellen Standorten sind die Blüten nach allen Seiten orientiert. An Schattenformen stehen sie dagegen meist einseitig und die Blätter sind 2-reihig angeordnet. Der Name deutet auf die Ähnlichkeit der Blätter mit der Weißen Schwalbenwurz (Vincetoxicum-hirundinaria) hin.
Verwechslung Kreuz-Enzian (Gentiana cruciata), Blüte mit 4 Zipfeln, Blätter meist mit 3 Nerven. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.