Helianthemum nummularium (L.) Mill. [Gewöhnliches Sonnenröschen]
Startseite
Artenliste
Familie: Zistrosengewächse Cistaceae
Art: Helianthemum nummularium
Vorkommen Sonnige Halbtrocken- und Trockenrasen, Raine, Kiefern-Trockenwälder. Auf mageren, kalkreichen Böden. Ziemlich häufig in Kalkgebieten, im nördlichen Tiefland selten. Kollin-montan(-subalpin), Strauch, 10-20cm
V-VIII. Gesamte Alpenregion, in D vom Alpenvorland bis zum Weserbergland, im Norddeutschen Tiefland selten. Unterarten. Verbreitung
Typisch Knospen hängend, Blüten nur bei Sonne offen, Kronblätter meist etwas zerknittert.
Beschreibung Bis zu 15 gelbe, 1,5- 2,5 cm große Blüten, öffnen sich nacheinander. Stängel liegend bis aufsteigend, unten braun verholzt. Blätter, bis 4cm lang, oval oder länglich bis lineal, oft lederartig, kurzhaarig bis kahl, gegenständig.
Wissenswertes Jede Blüte lebt nur einen Tag. Nachmittags schließt sie sich und die Kronblätter fallen ab. Die Staubblätter reagieren auf Berührung. Anfangs neigen sie sich nach innen. Besucht ein Insekt die Blüte, bewegen sie sich nach aussen. Dabei werden die Bestäuber mit Pollen eingepudert. Die Bach-Blütentherapie kennt die Blüten als "Rock Rose". (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.