Hesperis matronalis L. (Gewöhnliche Nachtviole)
Startseite
Artenliste
Familie: Kreuzblütler, Kreuzblütengewächse, Brassicaceae (Cruciferae)
Art: Hesperis matronalis
2- bis mehrjährig, bis 100cm. Schwach kalkhaltige Böden. Auwälder, Gebüsche, Bachufer. Kollin-montan
V-IX. Herkunft SO-Europa. Zerstreut im gesamten Bundes- und Alpengebiet, in D aus Gärten beständig verwildert. Unterarten. Verbreitung
Bestimmungsmerkmale: Viele 1,5-2,5 cm große Blüten mit 4 Kronblättern, in einer blattlosen Traube. Blätter sitzend, eiförmig bis lanzettlich.
Weitere Charakterisierung: Blüten violett, rosa oder weiß. Schotenfrüchte 3- 10 cm lang, 1,5-2mm breit, mit 1 Reihe Samen. Blätter gezähnt oder fast ganzrandig, untere bis 15 cm lang, obere kleiner.
Wissenswertes: Die Blüten duften besonders in den Abendstunden (griech. hesperos = Abend) veilchenähnlich und locken dann Nachtschwärmer an. Tagsüber besuchen u. a. Schwebfliegen und Tagschmetterlinge die Blüten. An der Pflanze fressen die Raupen des Aurorafalter.