Humulus lupulus L. (Wilder Hopfen)
Startseite
Artenliste
Familie: Hanfgewächse Cannabaceae
Art: Humulus lupulus
Vorkommen Wild in bachbegleitenden Wäldern und Gebüschen, an Waldrändern von Auen. Auf feuchten oder nassen, nährstoffreichen Böden, stickstoffliebend. Häufig. Sorten in Kultur. Kollin-montan, Staude, 200-400cm

V-VIII. Verbreitet im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Hauptanbaugebiet von Kultursorten in der Hallertau (Bayern) mit über 80% Verbreitung
Typisch Windende Kletterpflanze mit meist 3-5-lappigen Blättern, Fruchtstände zapfenartig.
Beschreibung Männliche und weibliche Blüten auf verschiedenen Pflanzen, männliche Blüten mit grünlichen Blütenblättern, in 5-20cm langen Rispen. Stängel mit 6 Reihen Klimmhaaren, gegenständig beblättert.
Wissenswertes: Die Fruchtzapfen enthalten Bittersäuren, ätherische Öle und Harze. Sie verleihen Bier seine besondere Würze und lindern leichte Schlafstörungen. In Kultur zieht man
weibliche Pflanzen an langen Stangen und Drähten. Man ist darauf bedacht, keine männliche Pflanze in der Nähe zu haben, da Samen unerwünscht sind. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
. 4