Hypericum hirsutum L. (Behaartes Johanniskraut)
Startseite
Artenliste
Familie: Johanniskrautgewächse Hypericaceae
Art: Hypericum hirsutum
Vorkommen Waldlichtungen, Waldwege, schattige Waldwiesen. Auf trockenen bis mäßig feuchten Böden. Ziemlich häufig in Kalkgebieten, über Silikatgestein selten oder fehlend. Kollin(-montan), Staude, 40-100cm
VI-VIII. Alpentäler, in D vom Alpenvorland bis Westfalen, im Norden auch SH, selten in Silikatgebirgen. Verbreitung
Typisch Stängel und Blätter dicht weich behaart, Kelchblatt mit gestielten, schwarzen Drüsen.
Beschreibung Vielblütige Rispe, Blüten 1,2- 2.3 cm groß, bleich- bis goldgelb, zahlreiche Staubblätter. Stängel rund. Blätter durchscheinend punktiert, gegenständig, 1-6 cm lang, oval, ganzrandig, sitzend, ohne schwarze Drüsen.
Wissenswertes Bei den durchscheinenden Punkten auf den Blättern handelt es sich um Drüsen, die ätherisches Öl und ähnliche Substanzen enthalten. In schwarzen Drüsen und Flecken mit gestielten Drüsen befindet sich dagegen der rote Stoff Hypericin. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.