Isatis tinctoria L. (Färber-Waid)
Startseite
Artenliste
Familie: Kreuzblütler, Kreuzblütengewächse, Brassicaceae (Cruciferae)
Art: Isatis tinctoria
2- bis mehrjährig, bis 120cm. Kalkhaltige, trocken-warme, steinige Hänge, Bahnareale. Kollin-montan(-subalpin)
IV-VII. Ursprünglich mediterran, SW-Alpen, in D v.a. in Weinbaugebieten, auch Thüringen und oberes Elbtal. Verbreitung
Bestimmungsmerkmale: Ausladender, blattloser Blütenstand, Früchte spatelförmig, hängend, flach, bis 25 mm lang, reif schwarz.
Weitere Charakterisierung: Pflanze blaugrün. Stängel aufrecht. Blätter sitzend, lanzettlich, die oberen den Stängel mit spitzen Zipfeln umfassend. Kronblätter gelb, 2,5–4 mm lang. Wissenswertes: Die Blätter lieferten früher den Farbstoff Indigo. Frisch liegt eine farblose Vorstufe groß vor. Erst nach Gärung und Zugabe von gefaultem Urin konnte man ein Färbebad ansetzen. Direkt aus dem Bad war das Gewebe grüngelb, an der Luft wurde es allmählich blau. Daher stammt der Begriff "blau machen". Ende des 19. Jh. gelang die synthetische Herstellung von Indigo.