Lamium purpureum L. (Rote Taubnessel)
Startseite
Artenliste
Familie: Lippenblütler (Lippenblütengewächse) Lamiaceae (Labiatae)
Art: Lamium purpureum, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Lückige Unkrautbestände auf Äckern, in Gärten, Weinbergen, an Wegen, Schuttplätze, Ödflächen. Auf frischen, nährstoffreichen Böden. Stickstoffzeiger. Verbreitet. Kollin-montan-subalpin(-alpin), Staude, 1jährig, 15-45cm.
III-XI. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Typisch Pflanze oft violett überlaufen, Blüte purpurn, 1-1,5 cm groß, Oberlippe helmförmig, Unterlippe schwach gemustert.
Beschreibung Blüten zu 6-16 quirlig in den Achseln der oberen Blätter. Stängel häufig von unten verzweigt, 4-kantig. Blätter 2-2,5cm lang, gekreuzt gegenständig, am Grund herzförmig, stumpf gezähnt.
Wissenswertes Die Pflanze wächst sehr rasch und kann pro Jahr bis zu 4 Generationen hervorbringen. Bei günstigen Bedingungen blüht sie sogar im Winter.
Verwechslung Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum), Blüten größer. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).
Sonstiges Der oberständige Fruchtknoten ist aus 2 Fruchtblättern (Karpellen) aufgebaut und zerfällt zur Reife in 4 Teilfrüchte (Klausen)