Lathyrus sylvestris L. (Wald-Platterbse)
Startseite
Artenliste
Familie: Hülsenfrüchtler (Schmetterlingsblütengewächse, Leguminosen) Fabaceae (Leguminosae)
Art: Lathyrus sylvestris
Vorkommen Sonnige Hecken, Waldränder, Lichtungen, Böschungen. Auf basenreichen Böden. Ziemlich häufig, vor allem in den Lehm- und Kalkgebieten. Kollin-montan(-subalpin), Staude, 100-200cm, schwach giftig
VI-VIII. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Typisch Stängel 1-3 mm breit gefl ügelt, Flügel der Blattstiele 0,5-2 mm breit. Langgestielte einseitswendige Blütentraube
Beschreibung Blüte l,3-l,8 cm lang, Fahne rosa, außen oft grünlich, Flügel purpurn, Schiffchen grünlich. Blatt mit 1 Fiederpaar und verzweigter Ranke, Blättchen 4-14cm lang, mit 3-5 parallelen Nerven.
Wissenswertes Als tief wurzelnder Pionier spielt die Pflanze auf Kalkgeröllböden eine Rolle als Bodenfestiger. Im Vergleich zur Erbse sind die Früchte und bei den meisten Lathyrus-Arten auch die Samen etwas abgeflacht, daher der Name "Platterbse". Verwechslung Breitblättrige Platterbse (Lathyrus latifolius), Blüten 1,5-3 cm lang, rosa bis purpurrot, Stängel und Blattstiel 2,5-6 mm breit geflügelt. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.