Linum catharticum L. (Purgier-Lein)
Startseite
Artenliste
Familie: Leingewächse Linaceae
Art: Linum catharticum
Vorkommen Kalkmagerrasen, basenreiche Moorwiesen, Wegränder, Böschungen. Auf eher feuchten, kalkreichen, meist dichten Böden. ZeigtTonböden an. Pionierpflanze. Häufig. Kollin-montan-subalpin, 1- bis 2jährig, 5-30cm.
V-VIII. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, im Norddeutschen Tiefland seltener. Verbreitung
Typisch lockere, gabelästige Rispe mit bis zu 25 Blüten auf sehr dünnem, aufrechtem Stängel. Knospen nickend.
Beschreibung Blüten 3-6 mm lang, Kronblätter am Grund gelb, länger als die Kelchblätter. Blätter (ca. 1cm lang) eiförmig bis lanzettlich, ganzrandig, höchstens die oberen wechselständig.
Wissenswertes Die Pflanze enthält den Bitterstoff Linin. Früher bereitete man aus ihr einen Knospen abführenden, in größeren Mengen Brechreiz auslösenden Tee. Der Name nimmt hierauf Bezug (lat. purgare =reinigen, abführen).
Verwechslung Thymianblättriges Sandkraut (Arenaria serpyllifolia), Kronblätter kürzer als die Kelchblätter. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.