Lithospermum officinale L. (Echter Steinsame)
Startseite
Artenliste
Familie: Raublattgewächse Boraginaceae
Art: Lithospermum officinale
Vorkommen Lichte warme Wälder, Waldwege, Gebüschränder. Auf warmen, meist kalkre1chen Böden. Zerstreut, vor allem im Süden. In den Silikatgebirgen und im Nordwesten fehlend. Kollin-montan, Staude, 30-100cm, giftig
IV-VI. In D Alpenvorland östl. des Lech, mittlere Donau und obere Elbe, in den Alpen zerstreut, teilweise fehlend. Unterarten. Verbreitung
Typisch Pro Blüte entstehen 4 porzellanartige, weiße bis hellbraune, steinharte Nüsschen.
Beschreibung Traubenartige, einseitswendige, beblätterte Blütenstände, vor dem Aufblühen eingerollt. Krone 4-5 mm lang. Blätter wechselständig, lanzettlich, sitzend, mit deutlichen Fiedernerven. Pflanze dicht anliegend behaart.
Wissenswertes Heilkundige meinten früher, die Pflanze könne gegen Steinleiden helfen. Vor allem im alten China nutzte man die Wurzeln zum Färben von Wolle, Baumwolle und Seide. Die enthaltenen Naphthochinonfarbstoffe erzeugen violette und purpurne Farbtöne.
Verwechslung Acker-Steinsame (Lithospermum arvense), Früchte braun, Blätter 1-nervig.