Lotus corniculatus L. (Gewöhnlicher Hornklee)
Startseite
Artenliste
Familie: Hülsenfrüchtler (Schmetterlingsblütengewächse, Leguminosen) Fabaceae (Leguminosae)
Art: Lotus corniculatus
Vorkommen Wiesen, Weiden, Halbtrocken rasen, Wegränder, Böschungen. Auf warmen, mäßig trockenen Böden. verbreitet, besonders in Lehm- und Kalkgebieten. Kollin-montan-subalpin(-alpin), Staude, 5-40cm, schwach giftig
V-X. Häufig im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Typisch Kopfartige Dolden, Blatt 5-zählig gefiedert, unterste Blättchen sitzen direkt am Stängel, wirken wie Nebenblätter.
Beschreibung Dolde mit 3-8 Blüten, Blüte 1-1,8 cm lang, gelb, vor dem Aufblühen, oft auch noch danach rot überlaufen, Kelchzähne vor dem Aufblühen zusammengeneigt. Stängel kantig, nicht hohl. Hülsenfrüchte gerade 1,5-3cm lang.
Wissenswertes Die Schmetterlingsraupen des Gemeinen Blutströpfchens Zygaena filipendulae und des Kleewidderchens Zygaena lonicerae ernähren sich von Hornklee. Dabei nehmen sie die Glycoside Linamarin und Lotaustralin auf. Wie die Pflanze setzen die Tiere aus diesen Glycosiden nach einer Verletzung giftige Blausäure frei. Damit schrecken sie Fraßfeinde ab.
Verwechslung Sumpf-Hornklee, Knospen mit sternförmigem Kelch, Stängel rund, hohl. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.