Lythrum salicaria L. (Gewöhnlicher Blutweiderich)
Startseite
Artenliste
Familie: Weiderichgewächse Lythraceae
Art: Lythrum salicaria
Vorkommen Nasse Wiesen, Wiesengräben, Teichufer. Auf nährstoffreichen, auch kalkhaltigen Lehm- und Tonböden. Verbreitet, nur in Gebirgen mit Silikatgestein selten. Kollin(-montan), Staude, 50-100cm
VI-IX. Ziemlich häufig im gesamtens Bundes- und Alpengebiet, kann an Gewässerufern manchmal bestandsbildend auftreten. Verbreitung
Typisch Langer, ährenartiger Blütenstand, Blüten violettrot, mit 6 schmalen Kronblättern. Hochblätter unter jedem Blütenquirl.
Beschreibung Blüten l,5-2,5 cm breit. Blätter gegenständig oder in Quirlen zu 3, lanzettlich. Stängel vierkantig.
Wissenswertes Jede Pflanze besitzt einen von 3 verschiedenen Blütentypen, die sich in der Länge von Griffeln und Staubblättern unterscheiden. Bereits Darwin untersuchte dieses Phänomen und stellte fest, dass am meisten Samen gebildet wurden, wenn es sich um ergänzende Blütentypen handelte. Der Blütenstaub stammt in diesem Fall von einer anderen Pflanze und ein Austausch von Erbgut ist gesichert. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.