Medicago falcata L. (Sichelklee, Sichel-Luzerne)
Startseite
Artenliste
Familie: Hülsenfrüchtler (Schmetterlingsblütengewächse, Leguminosen) Fabaceae (Leguminosae)
Art: Medicago falcata
Vorkommen Sonnige Gebüsche, Wald- und Wegränder, Böschungen, Magerrasen. Auf warmen, mäßig trockenen, meist kalkhaltigen Böden. Zerstreut, im Nordwesten selten. Kollin-montan(-subalpin), Staude, 20-50cm
V-IX. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, sehr selten in Silikat-Mittelgebirgen und im nordwestdeutschen Tiefland. Verbreitung?
Typisch Kopfige, dichte Trauben mit 7-11 mm langen Schmetterlingsblüten, Blätter 3-zählig. Blättchen vorn gesägt mit einem Spitzchen, 5-20 mm lang, 2-10 mm breit
Beschreibung Früchte meist sichelförmig.
Wissenswertes Aus einer Kreuzung des Sichelklees mit der Saat-Luzerne (Medicago sativa entstand die Bastard-Luzerne. Landwirte bauen diese als Bodenverbesserer und Futterpflanze an. Verwechslung Bastard-Luzerne (Medicago x varia), Blüten erst schmutzig gelb, dann grünlich, schließlich schmutzig violett. Sorten mit unterschiedlichem Anteil an Gelb und Blau. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.