Mentha longifolia (L.) Huds. [Ross-Minze]
Startseite
Artenliste
Familie: Lippenblütler (Lippenblütengewächse) Lamiaceae (Labiatae)
Art: Mentha longifolia
Vorkommen Ufer, nasse Weiden, Gräben, Wegränder. Pionierpflanze. Zeigt Vernässung an. Ziemlich häufig in den Kalkgebieten. Heute weltweit verbreitet. Wächst meist in Gruppen. Kollin-subalpin, Staude, 50-100cm
VII-IX. Gesamter Alpenraum, im Norddeutschen Tiefland sehr selten. Verbreitungskarte ungenau wegen Verwechslung mit M.spicata. Verbreitung?
Typisch Endständige, dichte, ährenähnliche Blütenstände. Einzelblüte 3-4mm lang. Aromatischer Duft.
Beschreibung Krone blasslila bis blass rot. Stängel 4-kantig. Blätter länglich-lanzettlich, in oder oberhalb der Mitte am breitesten, 4-10 cm lang, gekreuzt gegenständig, Stängel filzig behaart.
Wissenswertes Die Pflanze gilt als minderwertige Verwandte einer wertvollen Arzneipflanze. Darauf deutet der Namenszusatz „Ross" hin. Sie wurde in der Volksheilkunde jedoch bei Kopfschmerzen verwendet. Der Geruch der Ross-Minze erinnert an Pferdeurin.
Verwechslung Grüne Minze (Mentha spicata), Blätter meist im unteren Drittel am breitesten, Geruch wie Spearmint-Kaugummi. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.