Myosotis scorpioides L. (Sumpf-Vergissmeinnicht) Syn. Myosotis palustris
Startseite
Artenliste
Familie: Raublattgewächse Boraginaceae
Art: Myosotis scorpioides
Bis 80cm. Feuchte Stellen in lichten Wäldern, Gräben, Sumpfwiesen, Moore. Kollin-montan-subalpin
V-X. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, in der Verbreitungskarte nicht ausreichend von ähnlichen Arten differenziert. Verbreitung?
Bestimmungsmerkmale: 6-10 mm große Blüte mit gelbem Ring, Kelch anliegend behaart, ohne hakige Haare.
Weitere Charakterisierung: Anfangs eingerollte Blütenstände, Krone erst rötlich, dann himmelblau. Stängel am Grund meist liegend, wurzelnd, unten abstehend, oben anliegend behaart. Blätter lanzettlich, bis 10 cm lang.
Wissenswertes: Die Staubblätter sind in der Kronröhre verborgen. Am Eingang zur Röhre befindet sich stattdessen ein Ring aus gelben Schuppen. Dieser täuscht durch Farbe und Form Staubblätter vor und lockt so Insekten als Bestäuber an. Gleichzeitig verhindert er, dass kleine Insekten in die Blüten eindringen können. Der Nektar am Grund der nur 3 mm langen Kronröhre kann von Bienen, Faltern und vielen Fliegenarten erreicht werden.