Nasturtium officinale R.Br. (Echte Brunnenkresse)
Startseite
Artenliste
Familie: Kreuzblütler, Kreuzblütengewächse, Brassicaceae (Cruciferae)
Art: Nasturtium officinale
Bis 80cm. Kalkhaltige, schlammige, besonnte Sand- oder Kiesböden. Bäche, Gräben, Ufer. Kollin-montan(-subalpin)
V-X. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, in einzelnen Gebieten des Norddeutschen Tieflandes fehlend. Verbreitung
Bestimmungsmerkmale: Sumpf- oder Wasserpflanze mit hohlen Stängeln und etwas fleischigen Blättern.
Weitere Charakterisierung: Blütentrauben anfangs fast doldig, später gestreckt. Schotenfrüchte stabförmig, 13-18 mm lang, Samen in jedem Fach 2reihig. Stängel wurzelnd, vorn aufsteigend, hohl. Blätter kahl, mit 1-5 Fiederpaaren und größerer Endfieder, über den Winter grün. Stängel kantig.
Wissenswertes: Die Pflanze enthält Senfölglykoside, Vitamin A und C und Mineralstoffe. Sie lindert Atemwegskatarrhe und wirkt galle- und harntreibend. Gut geputzt liefert sie einen pikanten Salat oder Gemüse. Ab dem Mittelalter kultivierte man sie in besonderen Wasserbeeten („Kressegärten"), um sie in den vitaminarmen Wintermonaten ernten zu können.