Nuphar lutea (L.)Sm. (Gelbe Teichrose)
Startseite
Artenliste
Familie: Seerosengewächse Nymphaeaceae
Art: Nuphar lutea
Vorkommen Stehende oder langsam fließende, bis 6 m tiefe Gewässer. Ziemlich häufig. Kollin-montan, Staude, 50-250cm, giftig

VI-IX. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, in D am häufigsten in der Norddeutschen Tiefebene. Verbreitung
Typisch Wasserpflanze mit l0-30 cm langen Schwimmblättern und 3-5 cm großen Blüten mit vielen Staubblättern.
Beschreibung Blüten stark duftend, meist über die Wasseroberfläche ragend. Blatt breit oval, tief herzförmig eingeschnitten. Schwimmblätter in tiefem Wasser fehlend, untergetauchte, salatblattartige, hellgrüne Blätter stets vorhanden. Krugförmige Kapselfrucht.
Wissenswertes: Die Blüten werden von Käfern und Schwebfliegen bestäubt. Die Früchte reifen unter Wasser und zerfallen in vielsamige, schwimmfähige Teile. Die Pflanze enthält giftige
Alkaloide. Der Name "Mummel" leitet sich von "Muhme" ab. So heißen die Wassergeister, die dem Volksglauben nach die Pflanze beschützen.
Verwechslung Kleine Teichrose (Nuphar pumila), Blüten 2-3 cm groß, gelblich grün, Blätter bis 15 cm lang. Sehr selten in Moor- und Gebirgsseen.(Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.