Ornithopus perpusillus L. (Kleiner Vogelfuß)
Startseite
Artenliste
Familie: Hülsenfrüchtler (Schmetterlingsblütengewächse, Leguminosen) Fabaceae (Leguminosae)
Art: Ornithopus perpusillus
Vorkommen Magere Sandfiächen, Äcker, Dünen, Wege, Flugplätze, Sportplätze. Auf eher offenen, trockenen, sauren Sand- oder Steingrusböden. Zeigt Sand an. Ziemlich selten. Kollin(-montan), 1- bis 2jährig, bis 30cm.
IV-IX. Nord- und ostdeutsches Tiefland, auch Rhein-Main-Gebiet, Mittelfranken, Hallertau, in den Alpen sehr selten. Verbreitung
Typisch Hülsenfrüchte 1-2 cm lang, aufwärts gekrümmt, zwischen den Samen eingeschnürt, Fruchtstand vogelfussähnlich.
Beschreibung 3-4 mm lange Blüten zu 2-7 in gestielten Dolden, Fahne purpurrot gestreift, Schiffchen gelb. Pflanze weich behaart, Stängel liegend. Blatt unpaarig gefiedert mit 11-31 ovalen, 2-8 mm langen Fiedern.
Wissenswertes Während der verwandte Große Vogelfuß, auch „Seradella" genannt, früher eine der wichtigsten europäischen einjährigen Zwischenfrucht- und Grünfutterpflanzen war, galt sein kleinerer Bruder immer nur als Unkraut.
Verwechslung Großer Vogelfuß {Ornithopus satiuus), Blüte 5-9 mm lang, Frucht fast gerade. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.