Oxalis stricta L. (Aufrechter Sauerklee)
Startseite
Artenliste
Familie: Sauerkleegewächse Oxalidaceae
Art: Oxalis stricta, JKI-Pflanzenportraits
Vorkommen Äcker, Gärten, Friedhöfe, Wegränder. Warme, nährstoffreiche Böden. Häufig. Kollin(-montan), Staude, 1- bis mehrjährig, bis 40cm, schwach giftig
V-X. Heimat Nordamerika. Beständig eingebürgert im gesamten Bundes- und Alpengebiet, zum Teil häufig. Verbreitung
Typisch Aufrechte, grüne Stängel mit 3-zähligen, herzförmigen "Kleeblättern" und 1,2-1,5 cm großen Blüten zu 1-7 in einer lockeren Dolde.
Beschreibung Fruchtstiele aufrecht, Frucht 8-15 mm lang, oft kahl. Meist mit unterirdischen Ausläufern . Blätter wechselständig, oben scheinbar gegenständig, oft zusammengeklappt.
Wissenswertes: Die Pflanze tauchte als Neubürger aus Nordamerika Anfang des 29.Jh. erst in Schleswig-Holstein, um 1850 auch in Bayern auf. Die Blüten öffnen sich nur bei Sonne für einen
Tag. Wer diesen Sauerklee als Unkraut jätet, muss sorgfältig arbeiten: Bleiben ausgerissene Pflanzen auf dem Boden liegen treiben sie wieder Wurzeln.
Verwechslung Dillenius Sauerklee (Oxalis dillenii), Stängel und Blattstiele graugrün behaart, keine Ausläufer, Fruchtstiele abstehend bis zurückgebogen, ebenfalls aus Nordamerika. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.