Parnassia palustris L. (Sumpf-Herzblatt, Studentenröschen)
Startseite
Artenliste
Familie: Spindelbaumgewächse Celastraceae, Unterfamilie: Parnassioideae Herzblattgewächse
Art: Parnassia palustris
Vorkommen Nieder- und Quellmoore, Moorwiesen, Kalk-Magerrasen. Auf feuchten bis s1ckernassen, basen- bis kalkreichen Böden. Zerstreut, in der Ebene selten, im Gebirge hautiger. Staude, 10-25cm
VI-IX. In den Alpen häufig, in D zerstreut, von Ost nach West abnehmend. Verbreitung
Typisch Einzelne, lang gestielte, aufrechte, schalenförmige 1-3,5 cm große Blüten mit dunkleren, eingesenkten Nerven. Scheinnektarien vor jedem Kronblatt (a)
Beschreibung Grundrosette mit lang gestielten, herzförmigen Blättern. Blütenstängel meist mit 2 sitzenden Blättern. Stängel kantig.
Wissenswertes Die glänzenden Köpfchen der Scheinnektarien sind nur Attrappen, nur am Grund entsteht etwas Nektar. Fliegen suchen die Blüten nicht nur bei der Nahrungssuche auf, sondern auch, um sich an kalten Tagen aufzuwärmen. Die Blüten bündeln die Sonnenstrahlen wie ein Parabolspiegel, ihre Mitte kann so fast 3°C wärmer als die Umgebung sein. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).