Pastinaca sativa L. (Gewöhnlicher Pastinak)
Startseite
Artenliste
Familie: Doldenblütler oder Doldengewächse Apiaceae (Umbelliferae)
Art: Pastinaca sativa, JKI-Pflanzenportrait
Vorkommen Wiesen- und Wegränder, Böschungen, Steinbrüche, Eisenbahngelände. Auf nährstoffreichen, meist kalkhaltigen Böden, oft in der Sonne. Zeigt Lehm an. Verbreitet. Kollin-montan(-subalpin), 30-100cm, 2jährig.
VII-VIII. Stark verbreitet im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Unterarten. Verbreitung
Typisch Blatt gelbgrün, 1-fach gefiedert, Pflanze riecht zerrieben aromatisch, möhrenartig. Stängel gefurcht mit rauen Borsten.
Beschreibung Dolden mit 5-20 Döldchen, Blüte etwa 2mm groß, Hülle und Hüllchen fehlend. Pflanze oft grau behaart. Blätter mit 7-15 sitzenden, eiförmigen, unregelmäßig gesägten Blättchen.
Wissenswertes: Ursprünglich stammt die Pflanze wohl aus Westasien. Ihre heutige Verbreitung geht auf frühere Kulturen zurück. Die heutige Kulturform ist viel ergiebiger als die Wildformen. Sie bildet bis zu 40 cm lange, bis zu 1,5 kg schwere Rüben. Im ersten Winter geerntet, schmecken sie aromatisch-süßlich. Die Wurzel war seit der Römerzeit bis zum Aufkommen von Kartoffel und Karotte im 18. Jh. ein wichtiges Gemüse und Grundnahrungsmittel. Dann setzte sich jedoch der Kartoffelanbau durch. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.