Pinus mugo Turra (Krummholz- bzw. Latschen-Kiefer)
Startseite
Artenliste
Familie: Kieferngewächse Pinaceae
Art: Pinus mugo
Vorkommen Oberhalb der Waldgrenze in den Alpen in großen Beständen {"Krummholzgürtel", "Latschengürtel"). Erträgt starke Schneebedeckung. (Montan-)subalpin(-alpin), Strauch-Baum, bis 5m.
VI-VII. Gesamtes Alpengebiet, meist im Bereich der oberen Waldgrenze, vereinzelt auch im Bayer. Wald. Unterarten. Verbreitung
Typisch Mehrere, im unteren Bereich meist niederliegende Stämme, Äste elastisch. 3-8cm lange Nadeln in Büscheln zu zweit.
Beschreibung Zapfen relativ symmetrisch 2-5cm lang, zimtbraun, Schuppen ziemlich flach. Borke grau bis schwarzbraun. Nadeln immergrün, etwas gekrümmt, beiderseits dunkelgrün. Weibliche Blüten an der Spitze des Neutriebes. Männliche blüten sitzen büschelig. Ziersorten in Gärten.
Wissenswertes Nadeln und Triebe enthalten ätherisches Öl. Es wird für Badezusätze, bei Rheuma und Muskelschmerzen sowie zur Inhalation bei Erkältungen verwendet.
Verwechslung Moor-Spirke (Pinus x rotundata), Strauch oder bis zu 10 m hoher Baum, Zapfen unsymmetrisch, 4-7 cm lang, Schuppen mit Höcker. Hochmoore der Mittelgebirge. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008).