Pinus peuce Griseb. (Rumelische Kiefer, oder Mazedonische-, Balkan-Kiefer)
Startseite
Artenliste
Familie: Kieferngewächse Pinaceae
Art: Pinus peuce
Verbreitung: südlichen Balkanhalbinsel, Mazedoniens, Bulgarien und Griechenland.

Wissenswertes: Pinus peuce ist außer der Zirbe (Pinus cembra) die einzige fünfnadelige Kiefernart Europas. Sie besiedelt ein sehr kleines, stark zerklüftetes Areal in höheren Gebirgslagen der Balkanhalbinsel mit Schwerpunkten in Bulgarien und im serbisch‐albanischen Grenzgebiet. Im Bereich der Waldgrenze ist die Art von großer ökologischer Bedeutung. Überdies liefert sie ein sehr gesuchtes, dauerhaftes und wohlriechendes Holz und erreicht unter günstigen Bedingungen Höhen von 30 bis 35 m. Wegen der zarten Benadelung wird sie in Mitteleuropa gelegentlich als Parkbaum kultiviert. Gegen den für Haploxylon-Kiefern sehr gefährlichen Erreger des Weymouthskiefern-Blasenrostes (Cronartium ribicola) erweist sich Pinus peuce als relativ widerstandsfähig. Wiederholt diente sie deswegen als Kreuzungspartner in Resistenzzüchtungsprogrammen. Das Harz wird industriell genutzt; früher hatte es volksmedizinische Bedeutung. Quelle: Wiley Online Library