Polygala chamaebuxus L. (Buchsblättrige Kreuzblume)
Startseite
Artenliste
Familie: Kreuzblumengewächse Polygalaceae
Art: Polygala chamaebuxus
Vorkommen Lichte Kiefernwälder, Felsköpfe, Magerrasen über Kalkböden. Auf eher trockenen, meist kalkreichen Böden. Selten in den Mittelgebirgen und im Gebirge, im Norden fehlend. (Kollin-)montan-subalpin(-alpin), Strauch, bis 20cm.
III-VI. Gesamte Alpenregion, in D Alpenvorland, Mittel- und Oberfranken, auch Hegau. Verbreitung
Typisch Immergrüner Zwergstrauch mit ledrigen Blättern, Blüten zu 2-3 in den Blattachseln, 2-3 cm lang, 2-farbig, Flügel aufwärtsgerichtet.
Beschreibung Blüten gelb und weiß, später braun rot bis purpurn, seltener von Anfang an purpurn und gelb. Äste niederliegend. Blätter elliptisch, flach, unterseits nicht punktiert.
Wissenswertes Wo die Pflanze in unserem Gebiet außerhalb der Alpen wächst, gilt sie als Eiszeitrelikt. Griech. Polygala bedeutet „viel Milch". Die zur gleichen Gattung gehörende nordamerikanische Senegawurzel (Polygala senega) wurde früher stillenden Frauen zur Anregung der Milchsekretion empfohlen. Auch der heimischen Pflanze wurde diese Wirkung nachgesagt. (Quelle: Kosmos "Was blüht denn da?", "Das Original" 2008)
.